Bildung kommt an!

Die Kinder- und Jugendhilfe Linzgau hat mit Unterstützung unserer Stiftung Räume in Friedrichshafen angemietet. Hier wird Projektleiterin Sybille Boerner ab Dezember 2021 Familien beraten, wie sie Fördermittel aus dem Bildungs- und Teilhabepaket des Bundes beantragen und dann zur Förderung der Kinder gut einsetzen können.

Eröffnung der Beratungsräume in der Albrechtstr. 5 in Friedrichshafen: (vlnr.) Fachkraft und Therapeutin Sybille Boerner, Linzgau-Vorstand Roland Berner, Kinderärztin Dr. med. Ursula Scherzinger, I.K.H. Marie Herzogin  von Württemberg, Stiftungsrat Siegfried Hoch

Ein neues Beratungsangebot in Friedrichshafen für Eltern

Die Einrichtung "Linzgau Kinder- und Jugendhilfe" stellt mit dem Projekt „Bildung kommt an!“ in Friedrichshafen seit Dezember 2021 ein Beratungsangebot für Eltern zur Verfügung. Das Angebot umfasst Unterstützung bei der Antragstellung sowie bei der Förderung und Therapie von Kindern und Jugendlichen.

Das Projekt erleichtert den zielgruppengerechten Zugang zu Leistungen des Bildungs- und Teilhabegesetzes (BuT) und ist zum Abbau der Ungleichheit von Bildungschancen bei Kindern aus Familien angelegt, die aufgrund unterschiedlicher Bedingungen belastet sind. Anspruchsberechtigt sind Familien, die finanzielle Unterstützung durch Bezug von Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, Kinderzuschlag oder Wohngeld erhalten.

Ziele des Projekts sind u. a.

  • Steigerung der Inanspruchnahme von Bundesmitteln für Bildung
  • Vernetzung der beteiligten Institutionen und Personen
  • Beratung zur Information der betroffenen Familien
  • Unterstützung/Begleitung der Eltern bei der Antragstellung und bei Kontakten zu relevanten Ansprechpartnern
  • Niederschwellige Zugangsmöglichkeiten
  • Qualifizierte Angebote von Lernförderung und Lerncoaching
  • Lerntherapie im Bereich von AD(H)S, Dyskalkulie, Lese-Rechtschreibschwäche (ggf. unter Einbeziehung von Visualtraining)

Die Pädagogisch Therapeutische Einrichtung (PTE) (www.pte.de) begleitet das Projekt durch die Ausbildung in Lernförderung und Lerntherapie sowie Coaching.

 

Ansprechpartnerin im Linzgau:
Sybille Boerner
Tel. 07551 9510-260

Anschubfinanizerung

Finanzielle Unterstützung als Anschubfinanzierung erhält das Projekt durch Eigenmittel der Stiftung Präventive Jugendhilfe, deren Schirmherrin I.K.H. Herzogin Marie von Württemberg ist, sowie durch eine zweckgebundene Spende der Albert und Barbara-von-Metzeler-Stiftung.